Navigation Menu+

Krokodil Handpuppe aus einer Klorolle

Gepostet am Mai 15, 2017 von in DIY, Upcycling | Keine Kommentare

Krokodil Handpuppe

Hallo meine Lieben! Krokodile sind ja wirklich faszinierende Tiere und die meisten Kinder finden sie total spannend. Auch meine Kids lieben Krokos und nicht zuletzt deshalb, weil sie ein gefährliches Schnappmaul besitzen. So liegen zum Beispiel in unseren Kinderbettchen 2 Krokodil Stofftiere (alias Krogsi und Krogsi ^^) und wir haben auch eine alte Krokodil Handpuppe fürs Kasperltheater. Da besonders letztere super ankommt, habe ich jetzt aus Klopapierrollen weitere Handpuppen gebastelt und auch diese werden regelmäßig bespielt.

 

Das brauchst du:

 

So bastelst du deine Krokodil Handpuppe

Zuerst die Monstamoonsvorlage ausdrucken und alle Teile ausschneiden. Das rechteckige Element rund um eure Klorolle kleben und gut trocknen lassen.

Dann den Schwanz am hinteren Ende der Klorolle montieren und den Zackenkamm oben. Dafür die beiden Zackenelemente zuerst zusammenkleben. Siehe auch Video unten.

Wenn alle Elemente aufgeklebt und gut getrocknet sind, an beiden Seiten der Klorolle bis zur Mitte hin einen Keil ausschneiden. Das wird euer Maul.

 

 

 

 

 

Aus dem weißen Blatt Papier zackige Zahnreihen zuschneiden und in das Maul des Krokodils kleben. Für die Augen zuerst mit schwarzem Filzschreiber Pupillen auf eure Wattekugeln aufmalen und dann mit Bastelkleber aufkleben.

Jetzt fehlen nur noch die Nüstern des Krokodils, die ihr mit Hilfe 2 kleiner Pompons gestaltet. Wenn ihr außerdem mögt, könnt ihr unterhalb des Tiers noch 2 Stöpsel aufkleben, damit man es auch hinstellen kann. Fertig!

 

Meine Kinder spielen sehr häufig mit den kleinen Tierchen und vor allem zum Nachspielen von Kasperlgeschichten bieten sie sich gut an. (Frau Maus liebt es außerdem ständig die Augen abzureißen und Mama darf sie dann wieder ankleben!)

 

Viel Spaß beim Basteln, eure Lily

 

Für weitere Klorollenideen, sieh auch hier vorbei!

 

Krokodil Handpuppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PS: Auch verlinkt mit Montagsfreuden und CREADIENSTAG.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.