Navigation Menu+

So bringst du Ordnung in deine Badetasche

Gepostet am Jun 10, 2017 von in DIY, Leben mit KIDS | 2 Kommentare

Hallo meine Lieben! Bei uns ist endlich der Sommer angekommen, es wird jede Menge Eis verschlungen und wir verbringen mittlerweile sehr viel Zeit im Freibad. Ich liebe es und finde Schwimmen gehen so richtig toll, wäre da nicht das überhand nehmende Chaos bei unseren Badesachen. Wie meine Oma schon immer sagte, bei Kindern muss man “Zimmer, Kuchl, Kabinett” einpacken, was für eine einzige Tasche oft kaum schaffbar scheint.

Genau aus diesem Grund habe ich mir jetzt einige Ordnungs- und Planungsstrategien überlegt, die endlich Licht in den Saustall unserer Badesachen bringen und für mehr Struktur sorgen sollen.



Handtücher einrollen

Etwas, das den meisten Platz bei den Badesachen einnimmt, sind definitiv Handtücher und Badetücher. Normal zusammengelegt füllen sie schon den Großteil unserer Tasche aus. Ein guter Trick ist deshalb, die Badetücher einfach einzurollen. Dazu die Tücher der Länge nach in der Mitte zusammenfalten und dann rollen. Eventuell mit einem Gummiband fixieren und nun ganz unten in eurer Tasche verstauen. Ihr werdet sehen, dass ich durch das Einrollen schon viel Platz gewinnt!

Eine weitere gute Idee wäre außerdem gekühlte Wasserflaschen in die Handtücher einzurollen. Somit sind auch die Trinkflaschen verstaut und würden durch die Isolation der Handtücher gut kalt bleiben. Aber Achtung, aufpassen, dass die Flaschen wirklich gut zugedreht sind, sonst gibt es Überschwemmung!



Box für Brillen und Spielzeug

Damit alle Kleinteile, wie Kinderspielsachen und Sonnenbrillen gut verstaut sind, diese am Besten in eine Tupper Box geben. Brillen eventuell noch vorher in ein Etui stecken, damit nichts zerkratzt wird.



Etui für Kleinteile basteln

Für noch kleineres Zeug, könnt ihr außerdem aus Karton ein einfaches Etui basteln. Hierfür ein großes Stück Karton (circa 30cmX25cm) in der Mitte zusammenfalten und an der Innenseite ein paar Streifen Gummiband anklammern. Die verschiedenen Sachen einordnen und fertig!

In unserem Etui befinden sich Pflaster (brauche ich mit den Kindern ständig), eine kühlende Creme für Sonnenbrand und/oder Insektenstiche, Stifte zum Malen als auch ein mit Klettband fixiertes Malbuch. Damit ist garantiert, dass den Kiddies auch außerhalb des Wassers bestimmt nie langweilig wird.



Tüte oder WET-BAG für die nassen Badesachen

Wenn das Schwimmen vorbei ist und ihr wieder am Zusammenpacken seid, ist eine Plastiktüte oder wie mir auf Facebook empfohlen wurde eine Wet-Bag für die nassen Sachen super hilfreich. Ich selber habe mir jetzt auch diese Wet-bag  (Damero 3 Stück/Set Windeltasche mit wiederverwendbarem Stoff Wetbag Feuchttücher Organiser Beutel, Katze) bestellt und bin sehr happy damit. *WERBUNG*



TO PACK Liste

Für die ganz durchgeplanten unter euch (ok, ich gestehe ich habe auch einen Planungswahn) habe ich auch eine TO PACK Liste für’s Schwimmbad. Einfach downloaden, drucken und eventuell laminieren. Somit kann die Liste immer wieder verwendet und auch nass werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurem nächsten Badbesuch und wenn ihr mal länger zu eurem Badeort fährt,  kann ich auch das Reisespielbuch empfehlen!

Den genauen Packvorgang habe ich außerdem auf  Video festgehalten. Liebst, eure Lily

 

 

 

 

 

Badetasche packen

2 Kommentare

  1. Wow, das nenne ich mal echt durchgeplant 😀
    Ich schmeiße einfach immer alles in eine Tasche und gehe los ;D

    Schöne Grüße,
    Caro

    • Es ist ein Versuch Caro :). Wenn die Kids dazwischen funken, sieht meine Badetasche aus wie Sau :).

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.