Navigation Menu+

Unsere liebsten Vorlesebücher

Gepostet am Okt 2, 2017 von in Tipps | Keine Kommentare

Kinderbücher sind etwas Großartiges, findet ihr nicht auch? Nicht nur, dass sie meist wunderschön illustriert sind, viele der Geschichten sind einfach zuckersüß und manche regen auch richtig zum Nachdenken an.

Meine Kinder lieben ihre Geschichten! Ich auch.

Beim Vorlesen kann man super viel Kuscheln, außerdem beruhigt es Kinder und bereitet sie am Abend wunderschön aufs Einschlafen vor.

Kein Wunder also, dass wir eine gefühlte Tonne der “Beruhigungsmittel” zu Hause haben. Da ich allerdings finde, dass man an guten Bücher nie zu viele haben kann, bin ich immer offen für neue Empfehlungen. Deshalb auch heute von mir einige Buchtipps, damit ihr, wenn gewünscht euer Repertoire aufstocken könnt ;):

Oho wem gehört der Tierpopo




Allein der Titel brachte mich zum Lachen und bei den Kids war dieses Buch lange “Lieblingswerk”.

Konzipiert ist es für Babys und Kleinkinder, meine Maus mit drei findet es aber noch immer lustig. Die Texte im Buch sind gereimt und es geht auf jeder Seite, wie schon der Titel verrät um das Hinterteil eines Tieres. Klappelemente machen es für die Kleinen zudem noch spannender. „Oho wem gehört der Tierpopo“ von Thorsten Saleina gehört somit zu unseren absoluten Lieblingen!

*Werbung*:


Was wäre, wenn der Wasserhahn




Dieses coole Buch von Jutta Mirtschin ist für Kinder ab circa zwei bis drei Jahren und mein Sohn mit sechs liebt es immer noch. Es geht um ein Mädchen, das überlegt, was passieren würde, wenn sie vergäße den Wasserhahn in der Badewanne abzudrehen. Auf jeder, der schön illustrierten Seiten spinnt sie ihre Gedanken weiter und was ich besonders cool finde ist, dass alles im Konjunktiv geschrieben ist. „Was wäre wenn“ bekamen wir selbst übertragen und es erfreute schon unseren Cousin und nun meine Kids.

Die Geschichten von der Maus, vom Frosch und vom Schwein




Der Autor dieses Buches, Erwin Moser, zählt bereits zu den österreichischen Klassikern und meine Kinder lieben seine Erzählungen. Im Buch „Die Geschichten von der Maus, vom Frosch und vom Schwein“ gibt es insgesamt drei Erzählungen, wobei meine Kinder am liebsten die Geschichte „Wo schläft die Maus“ hören. Darin geht es um eine kleine Maus, die aufgrund von zu starkem Regenfall aus ihrer überschwemmten Höhle ausziehen muss, um einen Schlafplatz zu suchen. Die Illustrationen sind kindlich und ansprechend und die Geschichten einfach und klar verständlich.

*Werbung*:


Die Olichs auf Geburtstagsreise




Diese grünen „Tierchen“ mit ihren Hörhörner sind wahrscheinlich vielen von euch ein Begriff. Ich sage nur „Muffelfurzteufel“ oder Schleime-Schlamm – und Käsefuß“.

In „die Olchis auf Geburtstagsreise“ geht es, wie der Titel schon verrät um eine große Reise, nämlich durch ganz Europa. Mit ihrem Drachen Feuerstuhl kommen sie vorbei am Schiefen Turm von Pisa, am Eiffelturm (den sie auch anknabbern) und schließlich zu ihrem Traumdomizil der stinkendsten Müllkippe der Welt.

*Werbung*:


Wie Fuchs und Dachs Freunde wurden




Ebenfalls ein wunderschön illustriertes Buch, das ich euch bereits kurz zum Thema Freundschaft vorstellte. Es besteht aus festem Karton und beinhaltet insgesamt fünf tolle Geschichten, die allesamt zum Nachdenken anregen. Vom Alter her fand ich keine genauen Angaben, würde aber sagen, dass es für Kiddies ab circa einem Jahr bis fünf Jahre konzipiert ist. Wenn ich es meiner Tochter – drei Jahre alt- vorlese, hört mein Sohn immer noch mit.

*Werbung*:



So, das waren sie unser liebsten Vorlesebücher! Was lest ihr euren Kindern gerne vor? Ich bin für alle Empfehlungen offen!

Eure Lily




Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.