Navigation Menu+

So bastelst du einen schicken Traumfänger

Gepostet am Sep 2, 2017 von in DIY | Keine Kommentare

Traumfänger

Hello meine Lieben! Quälen eure Kids eigentlich auch ab und an Albträume? Letztes Jahr hatte mein Herr Bär eine Phase, in der er deshalb sehr schlecht geschlafen hatte. Meine Idee war es deshalb, gemeinsam mit ihm einen Traumfänger zu basteln. Und auch wenn diese Dinger natürlich keine nachweisliche Wirkung besitzen, mein Sohn war sofort begeistert davon.

Unsere damalige Version bastelten wir aus einem simplen Pappteller und das Netz aus Paketband. Zu Verzierung kamen außerdem noch Federn, Perlen und kleine Papier-Chillis darauf. Chilis sind wahrscheinlich eher unüblich für einen Traumfänger, aber mein Sohn dachte, dass sie eine super Verteidigung gegen schlechte Träume darstellen würden .



Die schlechte Traumphase von meinem Sohn dauerte zum Glück nicht lange, der Traumfänger hängt aber natürlich trotzdem noch. Mein Sohn glaubt fest an seine Wirkung!

Circa ein Jahr später wollte jetzt außerdem auch meine Maus noch so ein „Kultobjekt“. Auch diesmal gestalteten wir es super einfach und der süße, rosa Traumfänger kann sich wirklich sehen lassen!

Das brauchst du:


So geht’s:

Zuerst die beiden Reifen eures Stickrings auseinandernehmen und in den äußeren, größeren Ring unten Dekobänder nach Wahl einkleben. Alles gut trocknen lassen.

Dann den kleineren, inneren Ring mit Juteband bespannen und das Ende gut verknüpfen. Den inneren Ring in den Äußeren einstecken und die Schraube oben gut zudrehen.

Nun nach Geschmack mit Heißkleber verschiedene Dekoblumen aufkleben und wieder trocknen lassen. Natürlich könnt ihr anstelle der Blumen auch andere Dinge anbringen, ich finde die Blumenversion aber sehr harmonisch!

Für einen klassischeren Traumfänger könnt ihr außerdem auch Bänder mit Perlen und Federn verwenden. Viel Spaß beim Basteln!
Eure Lily

Den gesamten Bastelablauf gibt es auch hier als Video:



Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.