Navigation Menu+

Hütchenspiel aus Stöpseln basteln

Gepostet am Jul 15, 2016 von in DIY, Upcycling | Keine Kommentare

Hallo meine Lieben!

Kennt ihr eigentlich noch das Hütchenspiel, bei dem man unter ein Hütchen zum Beispiel eine Murmel legt, alle Hütchen dann verschiebt und die Mitspieler erraten müssen, wo die Murmel liegt?

Vor allem in meiner frühen Kindheit spielte ich solche Spiele oft und gerne. Grund genug, dachte ich mir,  um es auch mit meinen Kids auszuprobieren :).

Gemeinsam bastelten wir also “Hütchen”.  In unserem Fall eher “Muscheln”, nämlich aus den Stöpseln von Milchpackungen, auf die wir kleine Muschelbilder klebten. Insgesamt gestalteten wir 6 Muscheln und in einer versteckte ich, wie sollte es anders sein, eine Perle. Dann wurde das Ganze durchgemischt und schon ging das raten los.

Als erweiterte Variante des Spiels versuchte ich auch einen Würfel miteinzubinden. Zuerst wurde wieder in einer Muschel die Perle versteckt, dann alles gemischt und zuletzt eine Muschel nach der anderen aufgereiht.

Auf jede Muschel legte ich ein Kärtchen mit einer Zahl von 1 -6. Die Muschel mit der Zahl die gewürfelt wurde, durfte das jeweilige Kind wegnehmen. Geöffnet durften die Muscheln erst am Ende des Spiels werden. Gewonnen hatte wieder die Person, die die Perle in der Muschel hatte…

Muschelspiel1

Wenn euch das Spiel gefällt, könnt auch ihr es super einfach nachbasteln.

 

Ihr benötigt:

 

So bastelt ihr eure Muscheln:

Eine Muschel besteht jeweils aus 2 Stöpseln, die an einer Seite mit einem Stück starken Klebeband   (zb. Gewebeband wie das hier: tesa 563410003102 extra Power Gewebeband rot, Länge 2.75 m, Breite 19 mm) zusammengeklebt werden. So halten die Stöpsel gut zusammen, können aber auch geöffnet werden.

 

Muschelspiel2

Auf die Stöpsel klebt ihr dann jeweils oben und unten die Vorder- und Rückseite unserer Muschelvorlage. Schon ist euer Spiel fertig!

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Spielen! Schönes Wochenende, liebst, eure Lily!

 

 

Merken

Merken

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.