Navigation Menu+

Zirbenholz Duftkissen für den Muttertag

Gepostet am Apr 27, 2018 von in DIY | Keine Kommentare

Hallo und schönen Freutag!

Heute zeige ich euch ein einfaches, wenn man möchte auch nähfreies Duftkissen, das nicht nur angenehm riecht, sondern auch für guten Schlaf sorgen soll. Wie so oft füllte ich es mit Zirbenholzspänen und träufelte zudem noch ein paar Tropfen Zirbenöl darauf. Dem Holz der Zirbe wird eine schlaffördernde Wirkung nachgesagt, weshalb ich auch für meine Kinder jeweils ein Zirbenkissen gebastelt habe.

Da auch meine Mama oft nicht so gut schläft und ja demnächst Muttertag ist, sollte auch sie ein Zirbenkissen bekommen und so wurde letztes Wochenende gemeinsam mit meinen Kids fleißg geschnitten, gestopft und genäht.

Das Zirbenkissen ist in circa 30 Minuten fertiggestellt und man kommt auch ganz ohne Nähen aus, wenn man will.

 

Für das Zirbenkissen brauchst du:

 

So entsteht das Duftkissen:

  • Zuerst meine Vorlage drucken und dann das große Herz zweimal aus pinkem Filz ausschneiden.
  • Beide Herzseiten mit Heißkleber zusammenkleben (oder auch zusammennähen) und dabei eine kleine Füllöffnung lassen.
  • Die Zirbenspäne einfüllen und gut in alle Ecken Stopfen. Dannach die Öffnung zukleben oder nähen.
  • Nun noch das kleine Herz anbringen, als auch das kleine Taschentuchfach!
  • Wenn ihr mögt nun noch die Ränder mit rotem Faden umsticken und ein paar Tropfen Zirbenöl aufträufeln (dann riecht es noch intensiver).
  • Euer Duftkissen ist fertig!

Viel Spaß beim Basteln und bis zum nächsten Mal,

Eure Lily

 

Dieser Text enthält Amazon Affiliate Links, also Werbung. Durch Einkauf eines der verlinkten Produkte, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du meine kreative Arbeit und den Fortbestand meines Blogs unterstützt! Danke! <3

 

468 ad

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. DIY Muttertagsgeschenk - 9 schöne DIY Ideen zum Muttertag - - […] Ein Herzerl fürs Mama-Herzerl hat die liebe Melanie von monstamoons kreiert. Das Duftherz ist mit Zirbenholz gefüllt und sorgt…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.