Navigation Menu+

Brot und Brötchen ohne Gluten – meine TOP 3

Gepostet am Feb 6, 2019 von in DIY, Rezepte | Keine Kommentare

Hallo meine Lieben! Wie ihr wahrscheinlich bereits bei den Rezepten, die ich hier poste, mitbekommen habt, esse ich größtenteils glutenfrei, was um ehrlich zu sein nicht immer einfach ist. Vor allem gutes Brot stellte für mich lange Zeit eine Herausforderung dar, nicht zuletzt deshalb, weil abgepacktes Brot zum Kaufen meist nicht schmeckt und man nach dem Essen immer das Gefühl hat seinen Körper nicht wirklich ernährt zu haben.

Zum Glück jedoch fand ich nach etwas Recherchieren auf Pinterest ein paar einfache und leckere Brot-Rezepte, von denen ich euch heute meine 3 Lieblinge vorstellen möchte. Da ich mich keinesfalls mit fremden Federn schmücken will, sei schon an dieser Stelle erwähnt, dass die ersten beiden Rezepte nicht von mir sind. Natürlich werde ich euch die Ursprungsseiten mit den genauen Rezepten verlinken.

 

Glutenfreies Buchweizenbrot von Ellerepublic:

Dieses Brot entdeckte ich zwar erst letzte Woche, erkor es aber bereits nach erstem Nachbacken zu meinem derzeitigen Lieblingsbrot aus. Das Backen des Brotes ist super für Anfänger geeignet und schmeckt, wenn man so wie ich Buchweizen liebt, einfach nur großartig. Neben Buchweizenmehl muss eine kleine Menge Haferflocken hinzugefügt werden, die aber ebenfalls im Handel völlig glutenfrei erhältlich sind. Die Zubereitungszeit beträgt mit Backen etwas mehr als eine Stunde und die Konsistenz des Brotes ist der herkömmlicher Brotsorten sehr ähnlich.

Am Foto unten seht ihr mein Ergebnis des Buchweizenbrotes, das gesamte Rezept gibt es hier.

 

 

Erdnuss-Sesam Brötchen von Happycarb:

Auch diese Brötchen sind einfach und schnell gebacken (circa 40 Minuten) und schmecken durch die Erdnussnote so richtig lecker. Ich habe das Rezept bereits mehrfach getestet und für absolut gut befunden. Nur die Haferkleie habe ich durch glutenfreie Haferflocken ersetzt, was ebenfalls gut passt, wie ich finde.

Fotos zu den fertigen Brötchen, sowie das gesamte Rezept gibt es hier.

 

Pizzabrötchen von meiner Wenigkeit :):

Zugegeben, die Pizzabrötchen entsprechen nicht Brot im herkömmlichen Sinne, aber sie passen gut als Beilage zum Grillen oder als Cracker bei Partys. Das Rezept entstand aus Frust nach einem Grillabend, wo ich wie so oft nichts außer Gemüse und Fleisch essen konnte. Das hier verwendete Mehl ist zur Hälfte Mandelmehl und zur anderen Hälfte glutenfreies Universalmehl. Die gesamte Zubereitungszeit beträgt circa 30 Minuten.

Gewürz technisch könnt ihr natürlich variieren, ich mache die Pizzabrötchen meist mit viel frischem Rosmarin und Knoblauch. Die gesamte Zubereitung findest du hier.

 

Ich hoffe, ihr habt jetzt so richtig Lust bekommen, das ein oder andere Rezept auszuprobieren. Postet außerdem eure fertigen Ergebnisse oder Bastelwerke unter dem #monstamoons auf Social Media!

Viel Spaß beim Backen, eure Lily

 

 

Dieser Text enthält Amazon Affiliate Links, also Werbung. Durch Einkauf eines der verlinkten Produkte, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du meine kreative Arbeit und den Fortbestand meines Blogs unterstützt! Danke! <3

 

 

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.