Navigation Menu+

So pimpst du deinen alten Blumentopf

Gepostet am Mrz 2, 2019 von in DIY, Pimp my ..., Upcycling | Keine Kommentare

Cou cou meine Lieben und schönen Start ins Wochenende! Die letzte Woche war bei uns wirklich heftig (ich werde berichten, wenn ich soweit bin), aber zumindest ein paar Upcycling-Projekten konnte ich wieder nachgehen.

Unter anderem entstand beispielsweise dieser bunte Blumentopf, den ich auf einfachste Art mit Schwammstempeln und Stupfpinseln herstellte.

Natürlich könnt ihr alte Blumentöpfe auch mit Pinseln auf herkömmliche Art bemalen. Da das Zeichnen allerdings nicht gerade zu meinen Stärken zählt, entschied ich mir Blumen- und Blattmotive aufzustempeln. Wie ihr einen Blumentopf auf diese Art pimpen könnt, erkläre ich euch hier:

So bestempelst du einen Blumentopf:

  • Zuerst euren Blumentopf gründlich auswaschen, reinigen und trocknen lassen.
  • Danach mit einem großen Stupfpinsel und roter Acrylfarbe Blütenblätter für die Mohnblumen auf den Blumentopf stempeln. Trocknen lassen.
  • Wenn die Farbe getrocknet ist mit einem kleineren Stupfpinsel einen schwarzen Kreis in die Mitte jeder Blüte tupfen. Wieder trocknen lassen.
  • Mit schwarzem Permanent Marker noch Details in die Mohnblumen malen. Eine Videoanleitung findest du auch hier.
  • Die Sonnenblumen machst du ganz ähnlich. Für die Blätter der Sonnenblumen einen normalen Putzschwamm zurechtschneiden und dann mit gelber Farbe die Blütenblätter aufstempeln. Trocknen lassen.
  • Wenn die Sonnenblumenblätter getrocknet sind, mit einem großen, runden Stupfpinsel die Mitte der Sonnenblumen aufstempeln.
  • Am Schluss noch mit grüner Farbe Stängel aufmalen und Blätter aufstempeln. Auch dafür habe ich mir aus einem Schwamm eine Vorlage zugeschnitten.
  • Alles trocken lassen und euer Blumentopf ist fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen und schönen Samstag, eure Lily!

Material:

Dieser Text enthält Amazon Affiliate Links, also Werbung. Durch Einkauf eines der verlinkten Produkte, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du meine kreative Arbeit und den Fortbestand meines Blogs unterstützt! Danke! <3

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.