Navigation Menu+

Schiffchen aus Schraubverschlüssen basteln

Gepostet am Jul 5, 2019 von in Ausflüge und Unternehmungen | Keine Kommentare

Guten Abend aus Wien meine Lieben! Nach den gestrigen Regenbogengirlanden geht es heute mit einem Upcycling für Kinder weiter, nämlich kleinen Schiffchen aus Stöpseln oder wie man in Deutschland sagt aus Schraubverschlüssen.

Die niedlichen Boote sind wasserfest und wurden bereits Badewannen und Swimmingpool getestet. Der Zeitaufwand für die Bastelarbeit ist mit circa 15 Minuten für 3 Schiffchen gering und auch bei diesem DIY können eure Kinder super beim Verzieren und Ausschneiden der Segel helfen.

Los geht’s:

  • Pro Boot benötigt ihr einen Stöpsel der circa 2 cm Durchmesser haben sollte. Wir haben für unsere Boote die verschiedensten Schraubverschlüsse verwendet, einen beispielsweise von einer Smarties Box, einen von einer PET-Flasche und einen weiteren von einem EOS Lippenbalsam.
  • Wenn ihr eure Stöpsel herausgesucht habt, könnt ihr sie eventuell noch mit Acrylfarbe verzieren.
  • Die Segel bastelt ihr aus einem circa 5 cm langen Stöckchen oder einem halbierten Eisstäbchen, sowie einem vorher aus Moosgummi zugeschnittenem Segel.
  • Das Segel wir oben auf das Stöckchen geklebt und anschließend wird das Stöckchen in die Mitte des Schraubverschlusses geklebt. Das Kleben müssen auf alle Fälle Erwachsene übernehmen, da ihr für Wasserfestigkeit Heißkleber verwenden müsst.
  • Den Kleber gut aushärten lassen und die Mini-Boote sind einsatzbereit!

Viel Spaß beim Nachmachen und Ahoi! Euer Monstateam!

PS: Wenn ihr keine Schraubverschlüsse zu Hause habt, versucht es doch mit Drehverschlüssen von Einmachgläsern, klappt bestimmt ebenso.

Materialien:

Das könnte dir auch gefallen:

Dieser Text enthält Amazon Affiliate Links, also Werbung. Durch Einkauf eines der verlinkten Produkte erhalte ich eine kleine Provision, mit der du meine kreative Arbeit und den Fortbestand meines Blogs unterstützt! Danke! <3

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.