Navigation Menu+

Wieso und wie wir in den Ferien üben–mit Anzeige für Ferienhefte von Veritas

Gepostet am Jul 19, 2019 von in Gewinnspiele, Leben mit KIDS, Produktvorstellungen, Tipps | 16 Kommentare

Sommer, Sonne, Swimmingpool! Endlich ist es soweit, die ersehnten Schulferien sind da und nicht nur Sohnemann ist hocherfreut, sondern auch wir als Eltern. Ich selber bin ja schultechnisch sozusagen doppelt „belastet“, auf der einen Seite als Mama eines frisch gebackenen Schulkindes, auf der anderen Seite als Lehrerin in einer AHS. Ich liebe meinen Job über alles. Im Hinblick auf alle Anforderungen, nämlich die der Eltern, die des Schulsystems und die der Kids, ist es jedoch nicht immer einfach die Contenance zu bewahren.

Vor allem wenn es um die Anforderungen unseres Schulsystems geht, weiß ich, dass die Vorstellungen meines Kindes eindeutig mit denen der Schule auseinandergehen. Mein Bub ist sehr intelligent, viele Teile seiner Begabungen liegen aber nicht unbedingt in unserem Schulsystem was das Thema Schule für uns nicht immer einfach macht.

Für ihn ist klar, jetzt sind Ferien, jetzt ist Pause und das ist auch primär gut so!

Trotzdem weiß ich als seine Mama und auch als Lehrerin, dass wir uns auch in den Ferien ein wenig mit dem neu erlernten Stoff beschäftigen müssen. Denn Erlerntes muss wiederholt werden, um gefestigt zu sein.

Dass Wiederholen aber nicht immer anstrengend sein muss, möchte ich euch heute mit ein paar Tipps, die ich selber anwende, zeigen. Außerdem möchte ich euch die Ferienhefte des Veritas Verlages vorstellen und euch diesbezüglich zu einem Gewinnspiel einladen! Los geht’s!

Das liebe Üben

Das Wort Üben ist bei uns in der Familie mit einem bitteren Beigeschmack verbunden. Mein Sohn reagiert bereits mit Gänsehaut darauf und das, obwohl gerade er Übung bräuchte. Wie erwähnt, ist er super intelligent, interessiert sich für Umweltschutz und Wissenschaft (was wir sehr zu schätzen wissen und ihm auch sagen <3), aber Regelschule ist weniger sein Ding.

Trotzdem haben wir als Familie mit ihm ausgemacht, dass wir in den Ferien immer wieder ein wenig Stoff wiederholen werden, weil sonst der Beginn in die 2te Klasse schwieriger wird. Ich habe mir hierfür einige Ideen überlegt, die ich gerne mit euch teilen möchte:

  • Allem voran ist es sicher erstmals wichtig, dass euer Kind seine verdiente Pause bekommt. Jeder Mensch braucht Pausen. Ferien sind zum Erholen da und das, finde ich, sollte man jedem Kind zugestehen. Die erste Ferienwoche haben wir deshalb noch gar nichts wiederholt. Sohnemann hat ein wenig selber gelesen und das war es schon.
  • Ein weiterer Tipp ist, dass ihr das Wiederholen in kleinen Portionen anbietet. 10 bis 20 Minuten Üben sind sicher besser, als ein Kind, das dann überfordert ist und gar nichts mehr machen mag.
  • Mit was wir außerdem gute Erfahrungen gemacht haben, sind gewisse Rituale. Während der Schulzeit zum Beispiel hat uns unser Sohn am Abend vor dem Schlafengehen immer ein wenig vorgelesen. Das möchte ich auch in den Ferien fortführen. Auch hier sind 10 Minuten begeistertes Lesen besser als ein demotiviertes Kind. Beim Lesen habe ich außerdem bemerkt, dass mein Sohn zum Beispiel kein Interesse an normalen Kindergeschichten hat. Sein Interesse gilt eher wissenschaftlichen Dingen, wofür ihr aber auch Erstleser Material finden könnt. Das heißt immer auf die Geschmäcker eurer Kinder Rücksicht nehmen.
  • Dass Üben nicht immer an ein Buch gekoppelt sein muss, ist ein weiterer Tipp, den ich euch mitgeben möchte. Ich sage beispielsweise immer zu meinen Schülern/Innen, sie sollen sich Dinge, die man nur auswendig können muss ausdrucken und an die Tür der Toilette kleben. Aufs Klo muss jeder mehrmals täglich und so kann man nebenbei immer ein paar Dinge wiederholen. Bei uns hängt zum Beispiel das ABC.
  • Auch im Autobus oder auf längeren Fahrten könnt ihr die Zeit nutzen, um Dinge zu festigen, sei es mündlich (das 1 X 1 zum Beispiel) oder aber auch mit einem passenden Buch. Wir testen wie gesagt das Ferienheft in Deutsch von Veritas, was sich auch super für Autofahrten anbietet.
Rätsel lösen im Auto – mit Veritas


Alles in allem ist es glaube ich wichtig auf die Interessen und die Launen eurer Kinder Rücksicht zu nehmen. Nur keinen Druck ausüben (ich weiß, wovon ich spreche), denn Druck erzeugt bekanntlich Gegendruck und das will keiner. Spielerisches Üben, Üben mit Rätseln oder Puzzeln ist ebenfalls etwas, dass euren Kindern sicher Spaß macht. Auch hierfür bieten sich die Veritas-Ferienhefte an, die all diese Elemente beinhalten. Aber mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Üben mit den Ferienheften von Veritas

Als ich den Auftrag von Veritas angenommen habe, war mir zugegebener Weise etwas mulmig zu Mute. Nicht weil ich an der Qualität der Hefte zweifelte, sondern weil ich schlichtweg die Befürchtung hatte, dass sie mein Sohn nicht annehmen würde.

Konkret testen wir zurzeit das Ferienheft in Deutsch und ich kann jetzt schon berichten, dass es mein Sohn sofort und ohne Gemotze akzeptierte. Ein kleines Wunder für mich, was sich aber nach näherer Betrachtung des Ferienhefts etwas für mich lüftete.

Anders als bei üblichen Schulbüchern ist der Schulstoff im Veritas Ferienheft in kleine Portionen aufgeteilt (Tag 1, Tag 2, Tag 3 usw.). Jede Einheit besteht aus circa 3 bis 4 unterschiedlichen Übungen, die bunt aufbereitet und teilweise spielerisch das Wissen des Kindes wiederholen. Keine Langeweile sozusagen, keine Über- und keine Unterforderung. Für uns ein absoluter „Strike“.

Kleine Einheiten für jeden Tag

Außerdem integriert im Heft sind die Lösungen der Übungen (so können entweder die Kinder selber oder auch die Eltern alles kontrollieren) als auch Rätselseiten.

Wir sind heute bei Tag 3 von 15, das heißt man kann auch immer wieder mal einen oder 2 Tage Pause machen. Bis jetzt klappt das Üben mit Veritas super und ich überlege bereits ein weiteres Ferienheft für Mathe zu besorgen.

Nicht gestellt – er hat Freude damit

Die Ferienhefte gibt es bereits fürs Vorschulalter und ab der ersten Klasse dann in den Fächern Deutsch, Lesen, Mathematik und Englisch. Außerdem bietet Veritas auch Ferienhefte für NMS und Gymnasium, sowie für mich interessant für Französisch (hier Französischlehrerin) nach dem 1sten und 2ten Lernjahr.

Na, seid ihr neugierig geworden? Ich werde sicher noch weiter in meinen Insta-Stories über unsere Fortschritte berichten und bis dahin wünsche ich euch tolle Ferien mit euren Familien, eure Lily

Gewinnspiel:

Gewinnspiel

Willst du ein Ferienheft von Veritas nach Wahl als auch mehrere Turnbeutel gewinnen? Dann nimm jetzt an unserem Gewinnspiel Teil.

So kannst du gewinnen:

Beantworte bei diesem Beitrag in einem Kommentar folgende Frage:

Welches Ferienheft und für wen magst du es gewinnen?

Konditionen:

  • Das Gewinnspiel startet jetzt und läuft bis zum 23. Juli um 24 Uhr.
  • Der Gewinner/die Gewinnerin wird händisch ausgelost und hier innerhalb von 3 Tagen bekannt gegeben.
  • Der Versand des Gewinns wird von mir getragen und ist innerhalb der EU und in die Schweiz möglich.
  • Teilnahme erst ab vollendetem 18. Lebensjahr!
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigt den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück und vor allem viel Spaß mit deinem Ferienheft von Veritas wünscht Lily <3!

468 ad

16 Kommentare

  1. Avatar

    Das ist wirklich eine prima Idee und eine tolle Beschäftigung in den Ferien

  2. Avatar

    Das sind wunderbare Tipps! Danke dafür 😘
    Liebe Grüße

  3. Avatar

    Jaaa, das Lernen sollte Spaß machen, dann bleibt besser hängen. Hoffe das klappt auch in der Realität. In 2 Jahren ist meine Kleine 4 und dann geht es hier auch schon in die Schule!! Aaah.
    Liebe Grüße aus Holland,
    Maike

    • lily81

      Die Daumen sind gedrückt!

  4. Avatar

    Ich muss zugeben, ich bin echt froh, dass ich mir darum keine Gedanken mehr machen muss. Aber es stimmt schon: ein paar kleine Übungseinheiten sind sicher sinnvoll in den Ferien. Und wenn sie dann auch noch Spaß machen, perfekt!
    Hab einen schönen Sommer!
    Liebe Grüße Smilla

    • lily81

      kann ich mir vorstellen, es ist wunderschön braucht aber auch viel Energie <3

  5. Avatar

    Tolle Sache. Übungshefte finde ich total toll 🤗 ich bevorzuge spielerisches lernen … besonders in den Ferien, wo die Schulschen schon den Kindern besonders schwer fallen 🤣

    Liebe Grüße Lucie

  6. Avatar

    Einer Freundin würde sich sicher über ein Mathe Übungsheft für ihre Tochter freuen.
    LG Karin

  7. Avatar

    Meine Tochter beginnt im Herbst mit der Schule und freut sich schon sehr!

    Danke auch für deine Tipps, die wir im Sommer 2020 beherzigen werden!

    Die Hefte finde ich klasse!!

    Schöne Ferien noch!

    Au revoir,
    Jules

  8. Avatar

    Ich bin Volksschullehrerin in Österreich und würde mich sehr über das Ferienheft „Deutsch 4“ für meine Schulkinder freuen. 😊

  9. Avatar

    Für längere Autofahrten in den Urlaub sind die Ferienhefte eine schöne Beschäftigung <3 Meine Enkel sind 7 und 3 😉 da muss man immer was dabeihaben…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.