Navigation Menu+

Mit den Kids ein Spiel-Terrarium bauen

Gepostet am Mrz 22, 2020 von in Aktivitäten mit Kids | Keine Kommentare

Hallo aus Wien meine Lieben! Na wie geht es euch in der Quarantäne? Wir beginnen uns langsam an die Situation anzupassen und das Plus an Familienzeit auch richtig zu genießen. Wie oft hat man schon so viel Zeit zusammen als Familie? Klar, Ferien sind etwas anderes, aber wir versuchen die aktuelle Lage möglichst positiv zu sehen.

Neben Basteln, das ich ja schon seit jeher gerne mit meinen Kids mache, wollen unsere Kinder natürlich auch anders beschäftigt werden. Spielzeug hätten wir ja zur Genüge, oft wird es aber gar nicht ausgiebig genutzt.

So bekamen wir vor einiger Zeit zum Beispiel ein Käfer-Spielset aus dem Tiergarten Schönbrunn, was anfänglich zwar faszinierte aber dann lange in der Ecke lag.

Nun hat es endlich seine Bestimmung gefunden, nämlich zum Gestalten eines Spiel-Terrariums. Die Idee stammte ursprünglich von meinem Sohn und die Kids waren gut 1- 2 Stunden damit beschäftigt.

Ein Spiel-Terrarium mit den Kids zu bauen ist nicht schwer und ihr könnt anstelle von Käfern auch Schlangen, Dinos oder sonstige Spieltiere verwenden.

Viel Spaß beim Spielen!

So gestaltet ihr das Terrarium:

  • In einem ersten Schritt ein größeres Tablett möglichst mit Rand suchen.
  • Darin nun Steine, Kiesel oder Rindenmulch verteilen.
  • Nun eure Spieltiere nach Geschmack verteilen und dazwischen, wenn noch Platz ist kleine Blumenstöcke anbringen.
  • Das Terrarium ist fertig.

Meine Kinder fanden die Terrarium Aktivität richtig Klasse und ließen bereits anklingen, dass sie demnächst auch ein Aquarium gestalten wollen :)! Welche Tiere wären in eurer Spielewelt? Hinterlässt mir gerne eine Nachricht! Bis ganz bald eure Lily

Das brauchst du:

Dieser Text enthält Amazon Affiliate Links, also Werbung. Durch Einkauf eines der verlinkten Produkte, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du meine kreative Arbeit und den Fortbestand meines Blogs unterstützt! Danke! <3

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.