Navigation Menu+

Choice Board – Ich muss kurz warten

Gepostet am Sep 1, 2019 von in Bastelideen mit Papier, DIY, Leben mit KIDS, Was mich beschäftigt | Keine Kommentare

Kennt ihr diese Situationen, in denen ihr noch dringend etwas erledigen müsst, eure Kinder aber schon unbedingt etwas anderes machen wollen? Oder aber ihr habt den Kids versprochen, dass ihr gemeinsam ins Schwimmbad geht und plötzlich braucht euer Nachbar dringend noch Hilfe?

Solche Situationen kommen zum Glück nicht sehr oft bei uns vor. Wenn aber doch eine ungeplante, längere Wartezeit eintritt, werden beide Kids meist schnell ungeduldig und beginnen zu quengeln. Würde auch ich an ihrer Stelle machen, wenn eine erwartete Situation länger dauert als angenommen. Völlig normal also….

Um ihnen und vor allem unserem Sohn, der sich mit plötzlichen Änderungen etwas schwertut, die zusätzliche Wartezeit zu erleichtern, haben wir gemeinsam für jeden ein sogenanntes Choice Board gebastelt. Auf dem Choice Board finden sie selbst erstellte Möglichkeiten, wie und in welcher Reihenfolge sie die Wartezeit überbrücken können.

Ursprünglich werden Choice Boards als visuelles Mittel zur Strukturierung für Kinder im Autismus Spektrum verwendet. Symbole oder kurze Stichwörter auf dem Board, die mithilfe von Klettpunkten in eine Ordnung gebracht werden können dienen als Auswahlmöglichkeiten für das Kind.

Auch meine Kids finden ihre selbst erstellten Choice Boards richtig Klasse und längere Wartezeiten können somit stressfrei überbrückt werden.

So bastelt ihr ein Choice Board:

  • In einem ersten Schritt untenstehende Freebies ausdrucken.
  • Nun eure Kinder in die Kreise verschiedene Aktivitäten zeichnen lassen. Welche Aktivitäten euer Kind wählt, ist ihm selber und euch überlassen. Meine Tochter wählte beispielsweise Mandala ausmalen oder Pony spielen, mein Sohn entschied sich unter anderem für Nintendo Switch oder Vier gewinnt 3D spielen.
  • Wenn eure Kinder einige Aktivitäten gewählt und aufgemalt haben, sowohl den Zettel mit der Überschrift und den Unterpunkten als auch die Kreise eurer Kinder laminieren.
  • Die laminierten Kreise ausschneiden.
  • In einem nächsten Schritt die Klettpunkte an eurem Choice Board anbringen. Sowohl neben jedem Unterpunkt einen Klettpunkt aufkleben, als auch an der Rückseite der Aktivitätenkreise, sowie unten am Board circa 10 Klettpunkte.
  • Das fertige Board nun mittels eines Bilderrahmens oder Ähnlichem aufhängen und los kann’s gehen.

Wenn euer Kind das nächste Mal einer plötzlichen Wartezeit gegenübersteht, bittet ihr es zum Choice Board zu gehen und sich mögliche Aktivitäten auszusuchen. Diese können dann der gewünschten Reihenfolge nach aufgeklettet werden und bei Bedarf von oben an nochmals wiederholt werden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und ein gelungenes Überbrücken von Wartezeiten. Eure Lily

PS: Bei Bedarf könnt ihr natürlich auch ein Mini Choice Board für unterwegs basteln.

Das brauchst du:

Das könnte dir auch gefallen:

Schwungübung Autorennen
Die Uhr lernen

Dieser Text enthält Amazon Affiliate Links, also Werbung. Durch Einkauf eines der verlinkten Produkte, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du meine kreative Arbeit und den Fortbestand meines Blogs unterstützt! Danke! <3

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.